Wieder In gemütlicher Runde fand am 16. Februar 2019 die Neujahrsmitgliederversammlung unseres Reitvereins in der Fuchskuhle statt.

Inhalt waren Neuwahlen, Berichte, diverse Überlegungen die Jugend auf verschiedene Weise zu fördern und unseren Verein noch ein Stück weit attraktiver für unsere Mitglieder zu machen. Es gab einige Anregungen für und wider …, die der Vorstand aufgenommen hat und in der nächsten Vorstandssitzung diskutieren und besprechen wird.

Vor der Mitgliederversammlung hatte der Präsident des Reit- und Fahrverein »Diana« e.V. Bad Rothenfelde und Umgebung, Herr Jochen Meyer zu Drewer noch etwas wichtiges zu erledigen.
Es gab ja noch die Ehrungen einiger Mitglieder und dafür mussten die Urkunden unserer treuen Vereinsmitglieder erstellt und unterschrieben werden.
Diesmal war er sogar selbst dabei.
 
Auf eine Vereinszugehörigkeit von
50 Jahren
 
blickte nun Jochen Meyer zu Drewer zurück.
 

.
 
auf
40 Jahre im Verein
blicken zurück
 
Wilma Vennemann
(leider verhindert)
 
und dann standen ja noch die ersten erfolgreichen
 
25 Jahre Vereinszugehörigkeit
für
 
Evelyn Rieger
 

 

zum gratulieren an.
 
Der Reitverein »Diana« e. V. Bad Rothenfelde und Umgebung gratuliert allen Jubilaren und spricht ihnen ein großes Dankeschön für ihre Treue und Vereinszugehörigkeit aus.
 
Herzlichen Grlückwunsch und Danke
 
 
Es war ein schöner, gemütlicher, lustiger Abend und zum krönenden Abschluß hat Heiner Kleine-Wechelmann den Mitgliedern noch die Übergabe des goldenen Reitabzeichens an Bernhard Müscher und diverse Ritte und Turnierausschnitte einiger Mitglieder aus früheren Jahren,
wie z.B. Jutta Wiesner, Stefan Große- Kettler, Christian Glanemann, natürlich auch von Bernhard Müscher etc…über den DVD Player gezeigt.

Für die nächste Versammlung hat Heiner Kleine-Wechelmann schon angekündigt, wird er uns den letzten Reiterball des RUFV Diana Bad Rothenfelde zeigen. Welches dann bestimmt auch eine gute, lustige Stimmung geben wird, da ja viele Vereinsmitglieder dieses Showprogramm in eigen Regie aufgeführt haben.

Also dann, nichts wie hin zur nächsten Mitgliederversammlung.